Wettbewerb Ettenheim

Der Wett­be­werb für einen geför­der­ten und kos­ten­güns­ti­gen Woh­nungs­bau mit hoher archi­tek­to­ni­scher Qua­li­tät erfor­der­te eine dif­fe­ren­zier­te Aus­ein­an­der­set­zung mit den funk­tio­na­len und wirt­schaft­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen, die das Grund­stück bie­tet.

Die sta­tisch-kon­struk­ti­ve Lösung ist ein Hybrid-Bau mit Spann­be­ton-Decken und Holz­rah­men­wän­den. Der Erschlie­ßungs­kern aus Brettsperr­holz ermög­licht die siche­re Abtra­gung der hori­zon­ta­len Las­ten aus Wind und Erd­be­ben.

Unser Bei­trag wur­de mit dem 3. Preis aus­ge­zeich­net.

Aus­lo­ber:Stadt Etten­heim
Architektur:Josef Prinz, Ravens­burg und Achim Schrei­ner, Ricken­bach-Hüt­ten
Jahr:2019
Unsere Leistung:Trag­werks­kon­zept