Halle Schlüter-Jord

Die ein­ge­schos­si­ge Hal­le hat eine Grund­riss­flä­che von 50m x 35m, mit einem Stüt­zen­ras­ter von 8,5m x 12,5m. Auf die pri­mä­ren Stahl­trä­ger fol­gen sekun­dä­re Holz­trä­ger, wel­che durch die auf­ge­setz­ten Ober­licht­drei­ecke aus Stahl über­spannt wer­den. Durch das Zusam­men­wir­ken der ein­zel­nen Trag­ele­men­te ergibt sich ein fili­gra­nes Dach­trag­werk. Die Dach­schei­ben sind Rip­pen­plat­ten aus OSB Span­plat­ten und auf­ge­leim­ten Kant­höl­zern.

Die Aus­stei­fung über­neh­men die Außen­wän­de (Holz­ta­fel­bau), sowie die mitt­le­re recht­eckig geform­te, ein­ge­spann­te Stüt­zen­rei­he. Die übri­gen Innen­stüt­zen sind run­de Pen­del- stüt­zen aus Stahl­be­ton. Grün­dung ist eine Stahl­fa­ser­be­ton­plat­te. Zwi­schen der neu­en und alten Hal­le spannt sich über 13m ein Zwi­schen­dach. Die der Son­ne zuge­wand­ten Flä­chen des Daches sind mit Solar­strom­mo­du­len belegt.

Bau­herr:Schlü­ter-Jord, Emmen­din­gen
Architektur:Hess Volk, Her­bolz­heim
Bau­jahr:2004
Unsere Leistung:Trag­werks­pla­nung

Fotos: Hess Volk Archi­tek­ten